27.04.2012 Nerd Nite Berlin #11

Marc-Wilhelm Kohfink: Warum sich Bienen in Berlin wohl fühlen – und nicht so im Umland.

Seit einigen Jahren gibt es einen Hype um die Stadtimkerei. Der Vortrag stellt dar, warum sich Bienen besser in der Stadt halten lassen als auf dem Land. Am Beispiel einer Berliner Imkerei wird gezeigt, wie Stadtimkerei speziell auf Dächern und Balkonen funktioniert. Abschließend erfahren wir welchen wichtigen Beitrag die Stadtbienen für den Kultur- und Medienstandort Berlin liefern. Ohne Stadtbienen wäre Berlin in vielerlei Hinsicht ärmer.

Dr. Marc-Wilhelm Kohfink (47) betreibt seit 1999 eine Stadtimkerei. Rund 30 seiner knapp 100 Bienenvölker sammeln unter anderem in luftiger Höhe am Potsdamer Platz und am Kurfürstendamm Nektar und Pollen. Er ist Autor des Buches “Bienen halten in der Stadt” und betreibt den www.imkerblog.de.

Max Yang: Der Zauber der Silberscheiben oder Datensicherung auf CD und DVD

Obwohl externe Festplatten in den letzten Jahren immer erschwinglicher geworden sind, sichern viele ihre Daten immer noch auf CD und DVD. Dafür sprechen, wie wir sehen werden, gewichtige Gründe. Doch gibt es bei der Datensicherung auf optische Medien einiges zu beachten, damit man noch lange Spaß mit seinem Archiv hat. Neben einem kurzen Blick auf die technische Seite wird es auch praktische Tipps geben, wie man die Daten – im wörtlichen Sinne – sichert und Ausfälle vermeidet.

Max Yang benutzt seit mehr als 11 Jahren optische Datenträger, um seine Daten zu sichern, und hatte bisher keine Ausfälle. Mit seinem Studium oder Beruf hat dies aber nur indirekt etwas zu tun.

Felix Eichholtz: Über Schärfe und Geschmack – aus dem Leben eines Chilifachverkäufers

Willkommen in der Welt des Chili. Chili ist nicht nur unglaublich gesund, sondern auch ein natürlicher Geschmacksverstärker, der körperliche Reaktionen wie Schmerz, Freude und Hochgefühle hervorrufen kann. Felix Eichholtz teilt sein Expertenwissen darüber, beleuchtet einige kulturelle und geschichtliche Aspekte über Chili und lässt uns an rein subjektiven Erkenntnissen über die Vielfalt von Kundentypen teilhaben.

Felix Eichholtz ist 33 Jahre alt, lebt seit 2001 in Berlin und hat hier einige Jahre als Kameraassistent, Tontechniker und Musiker gearbeitet. Seit Anfang 2009 betreibt er das Pfefferhaus in Berlin Mitte, ein Fachgeschäft für Chiliprodukte und Gewürze.

Leave a Reply

nerdnite
Sign up for updates
Name
Email
Confirm your email address
Would you like to present, some day?