> 13.06.2017 Nerd Nite Berlin #27

13.06.2017 Nerd Nite Berlin #27

Ralf Münkel: Supergeil und topmodern! Die Super/Toperweiterung des (umgangs)sprachlichen Variantenreichtums durch die Wörter „super“ und „top“

Du bist ein Supertyp!; wir brauchen mehr Topspieler!; der Sex mit dir war einfach nur super!; alles an dir ist top!; … ; … ; … Die Wörter „super“ und „top“ sind innerhalb der deutschen Sprache phänomenologisch gesehen außergewöhnlich. Je nach (umgangs)sprachlicher Verwendung variiert deren Rechtschreibung sowie deren Bedeutung. Wie das konkret im Gebrauch aussieht und welche neuen Möglichkeiten sich hieraus ergeben, beleuchtet der Vortrag. Warum die Wörter „super“ und „top“ im Sprachgebrauch eine hohe Flexibilität aufweisen und warum deren Verwendung inzwischen inflationär hoch ist, darauf wird ebenso eingegangen.

Ralf ist Lehrer für Deutsch als Zweitsprache, aber auch Autor und Blogger. Er interessiert sich berufsbedingt und aus Leidenschaft sehr für Top-Phänomene der deutschen Sprache. Hier in Berlin, in der einst superalternativen Stadt, hat er Germanistik und Philosophie studiert. Inzwischen ist er hier sesshaft geworden, da Berlin einfach weiterhin unangefochten Platz 1 in seiner Top Ten deutscher Städte ist. Ralf ist natürlich ein Supertyp!

Robert Schäfer: Why do I have to pay and don’t get a say? – Democratize public broadcasting

Public broadcasting in Germany receives a massive eight billion euros annually, yet it is subject to little or no public feedback, ranking, or even debate on what constitutes value or quality. We will introduce non-profit tech start-up “Rundfunk MITBESTIMMEN”, an open-source web application where people can say which broadcasts should benefit from their fees. It strives for a digital democracy and competition in public broadcasting as compensation for a tax-like compulsory fee.

Robert is an EmberJS and Ruby on Rails developer from Potsdam. He helps beginners to learn programming and journalists to develop prototypes for innovative formats. At the moment he writes his master thesis at the Hasso-Plattner-Institut.

Sonja Lunau: Circular Economy – Was wir von Kreisläufen lernen können

Kreisläufe bestimmen unser Sein. Ob in Jahreszeiten oder im Entstehen und Vergehen des Lebens – biologische Kreisläufe sind als Prinzip erkennbar. In der Natur gibt es keine Abfälle. Das haben sich Menschen als Vorbild genommen und in die Gestaltung von Produkten oder in die Gestaltung ganzer (Industrie-)Standorte einfließen lassen.

Der Vortrag gibt Einblicke, wie der Mensch aus der Natur lernen kann und das Prinzip des Kreislaufs in seine technische, industrielle und auch soziale Welt übertragen kann. Dabei betrachten wir Umsetzungsbeispiele und testen wie weit Kreisläufe in unser Leben vordringen.

Sonja Lunau ist studierte Umweltplanerin. Sie experimentiert mit Destruenten, forscht an geschlossenen Kreisläufen und beobachtet die Menschen. Als Nachhaltigkeitsberaterin gibt sie an Unternehmen ihr Wissen weiter. Dabei ist das Ziel, keine Abfälle mehr zu verursachen und den Blickwinkel auf Dinge zu verändern, die keiner mehr haben möchte.

Leave a Reply

 

nerdnite
Sign up for updates
Name
Email
Confirm your email address
Would you like to present, some day?